IMG_1182

Diese Rohkostschokolade – mit reichlich Superfoods drin – hat (auch ohne den Scotch *gg*) Suchtpotential und ist ein toller kleiner Snack für zwischendurch oder als kleiner Nachtisch wenn der Süssjieper sich meldet. Da alle Zutaten roh sind, kein raffinierter Zucker drin ist und mit Maca und Mesquite noch 2 echte Wunderwurzeln dabei sind, kann diese Schokolade mit bestem Gewissen verzehrt werden. Sollte es eigentlich auf Rezept geben. :)

Zutaten:

1 cup (80 g) rohe Kakaobutter

3/4 cup (60 g) rohes Kakaopulver

(alternativ für die ersten beiden Zutaten natürlich auch 1 3/4 cup roher Kakao Liquor)

1 cup (120 g) Honig, roher Agavendicksaft oder roher Apfeldicksaft

3 EL (50 g) Mandelmus

2 EL (35 g) Hanfmus

1/2 TL Vanillepulver

1 TL Mesquitepulver oder Peruanischer Carob

1 TL Macapulver

Optional:

1-2 Prisen grobes Meersalz oder Fleur de Sel

2 EL Single Malt Scotch Whisky

1 Prise Chilipulver

 

Die Kakaobutter oder die Kakao Liquor Stücke klein hacken und mit allen anderen Zutaten zusammenrühren und im Dehydrator, offenen Backofen oder im Wasserbad sanft auf max. 40 Grad erwärmen.

Dann die flüssige Masse gut verrühren und in Pralinenformen giessen. Die Pralinen über nacht (mindestens aber 2-3 Stunden) im Kühlschrank ruhen lassen, dann können Sie aus der Form gedrückt werden.

Die Schokolade ist relativ weich und sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Menge ergibt etwa 3 kleine Tafeln oder 40 Pralinen.