Ein frischer exotischer Sommersalat als Vorspeise zu einem Thai-Curry oder auch ganz für sich alleine sehr lecker.

Ein Rezept für 2:

  • 200 g frische Soja- oder Mungbohnensprossen
  • 200 g Babyspinat
  • 1 Fenchel in feine Streifen geschnitten
  • 1 Karotte in feine Streifen geschnitten
  • 1 Stk Ingwer 2 cm fein gewürfelt
  • 1 Zehe Knoblauch fein gewürfelt
  • 2 Chilis in feine Ringe geschnitten
  • 1 Zitrone, davon der Abrieb und der Saft
  • 2 EL Kokosraspel
  • 1 Handvoll Thai-Basilikum
  • 1 Handvoll Cashew- oder Erdnußkerne, nach Belieben auch geröstet
  • 4 EL Sesamöl
  • 1 Spritzer geröstetes Sesamöl
  • 1 Spritzer Tamari oder Nuoc Mam Soße (auf zuckerfreie Sorte achten)
  • 1/2 TL Honig
  • Salz

Die Sprossen und den Spinat gründlich waschen und mit dem Fenchel, der Karotte, den Chilis dem Zitronenabrieb und dem Thai-Basilikum in eine Schüssel geben.
Nun aus dem Zitronensaft, den Ölen, dem Knoblauch, dem Ingwer, dem Tamari oder Nuoc Mam Soße, dem Salz und dem Honig eine Vinaigrette rühren und zum Salat geben. Nun gründlich vermischen (am Besten mit den Händen, hat auch was Sinnliches *gg*) und mit den Cashewnüssen und den Kokosraspeln auf 2 Tellern anrichten.

Dazu passt: ein schönes klares Quellwasser *gg*

Wir hören dazu: nix – wir essen heute mal in stiller Achtsamkeit *gg*.