Eine Süßspeise die die Wolllust der Haselnuß mit der Exotik einer frischen Kokosnuß kombiniert.
Gut vorzubereiten und unbedingt eisgekühlt – wenn nicht sogar gefroren – an einem lauen Sommerabend genießen.

Das Rezept für 10-15 Kugeln:

  • 100 g Haselnüsse frisch geröstet
  • 75 g Kokosflocken möglichst aus einer frischen Kokosnuß
  • 40 g Honig
  • 60 g Sahne
  • 20 g Butter
  • 1 EL Kakao
  • 1 Vanillestange (davon das Mark)
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Prise Salz

Die frisch gerösteten Haselnüsse mit 2/3 der Kokosflocken, dem Honig, der Sahne, der Butter und den Gewürzen in einen Mixer geben und zu einer zähen Masse pürieren.
Nun mit 2 nassen Teelöffeln aus der Masse Nocken ausstechen, diese rund formen und in dem restlichen Drittel Kokosflocken wälzen.
Die Kugeln nun möglichst über Nacht kühl stellen oder anfrieren. Eiskalt schmecken sie am besten.