Eine sehr einfache, klassisch süditalienische Zubereitung. Wenige Zutaten, aber dafür nur vom feinsten. Die Kartoffeln sind nach einem Tipp der luxemburgischen Klasseköchin Lea Linster bereitet.

Zutaten für 3 Personen:

  • 500 g Rosenkohl
  • 1 Schalotte fein gewürfelt
  • 2 Zehen Knoblauch fein gehackt
  • 1-3 Chilischoten, je nach Schärfewunsch in feine Streifen geschnitten
  • Pfeffer, Muskat, Salz
  • 600 g Kartoffeln
  • reichlich Olivenöl
  • Fleur de sel oder ein anderes sehr gutes Salz

Zubereitung:
Den Rosenkohl putzen, waschen und in 6 EL Olivenöl ca. 15 Minutenbei mittelstarker Hitze in einer bedeckten Pfanne braten. Hierbei öfters den Rosenkohl durchschütteln. Danach den Knoblauch, die Schalotte und die Chilis hinzugeben und ohne Deckel weitere 5 Minuten bei starker Hitze braten. Der Rosenkohl soll eine schöne dunkle Farbe annehmen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Parallel dazu die Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen, je nach Wunsch pellen und mit einer Gabel grob zerpflücken. Zum Anrichten auf die Teller verteilen und mit reichlich Olivenöl beträufeln. Nach Belieben Fleur de Sel drüber streuen und mit dem Rosenkohl servieren.

Dazu trinken wir:
einen guten Nero d’Avola.

Wir sehen dazu:

Pirati a Palermo von Etta Scollo